Weshalb kein Gerät so klingt wie es könnte

Kluge Köpfe wissen es schon lange

Statistische Grafik

75% des Klanges kommt über Zubehör und Aufstellung, nur etwa 25% über die Geräte.

Die Komposition einer HiFi-Anlage besteht aus mehr als nur Geräten und Lautsprechern. Oft noch wichtiger sind: Stromversorgung, Raumakustik und eine angemessene Verkabelung. Eine optimale Aufstellung und möglichst störungsfreie Umgebungsbedingungen sind die Voraussetzungen für guten Klang. Erschütterungen, Resonanzen, Fehlanpassungen, Stromschwankungen oder Hochfrequenz-Einstreuungen beeinträchtigen das Klangerlebnis erheblich und lassen sich durch wirksames Zubehör ausschalten. Das passende Kabel an der richtigen Stelle, oder ein Netzfilter, wenn nötig, können mehr klanglichen Gewinn bringen als der Austausch eines Gerätes in eine deutlich höhere und meist auch teurere Klasse.

Wir haben uns viele Jahre, genau werden es im Herbst 46 Jahre, mit teuersten Geräten beschäftigt. Gute Geräte und Lautsprecher sind wichtig, aber noch wichtiger sind die Bedingungen unter denen sie spielen. Ein Mittelklasse-Verstärker mit sehr gutem Netzkabel kann besser klingen als der Top-Verstärker mit“ Beipackstrippe". Eine der bahnbrechenden neuen Technologien ist z.B. die Aktivatortechnik von Phonosophie. Erstaunliche Klangverbesserungen sind damit zu erreichen. Sie ist eine äußerst wirkungsvolle Waffe gegen die klangverschlechternden Störer wie Handys, Router, Schaltnetzteile, Energiesparlampen u.s.w. Wenn Sie also an wirklichen Klangverbesserungen interessiert sind, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Schon mit kleinen Investitionen an der richtigen Stelle können Sie erstaunliche Ergebnisse erzielen. Oft sind hohe Ausgaben in neue Geräte gar nicht nötig. Ob der Phonosophie „Tuning-Chip“ für 3 Euro, der PS-Audio Stromaufbereiter, die „Voodoo-Klangschale“ von Acoustic-Systems, die Nano Shield Plugs von Vortex-HiFi, das Netzkabel von Shunyata, der Netzstecker von Oyaide oder die Roomtuning-Tools von Harmonix, wir haben sie!

Gerne zeigen wir Ihnen in Ihren Räumen an ihrer Anlage was noch zu erreichen ist.

HiFi-Zubehör oder VooDoo?

Karl Belkner vom renomierten Online-Magazin "audiophil-online" macht sich Gedanken über das Thema HiFi-Zubehör oder "Voodoo"?

Wir denken eine vernünftige, sehr lesenswerte Bertrachtungsweise zu diesem oft kontrovers diskutierten Thema.

 

Link zum Artikel von Karl Belkner im Magazin Hifi Today

Link zum Artikel

Bestellungen

Warum finden Sie bei uns keinen Warenkorb? Weil wir erst beraten wollen.

Wir wollen, bevor es zu einem Kauf kommt, im Gespräch mit Ihnen herausfinden, ob auch eine optimale Eignung für Ihre Anlage besteht. Die meisten Fehlkäufe sind selten ein Qualitätsproblem, sondern eher eine geringe Eignung, oder der falsche Zeitpunkt der Tuningmaßnahme. Deshalb rufen Sie uns an, oder schicken uns eine E-Mail. Erst nach einem Gespräch bekommen Sie das optimale Tuning für Ihre Anlage. Warum haben wir so gut wie keine Rückgaben oder Reklamationen?

Weil wir erst beraten.

 

HiFi-Tuning ja, aber in welcher Reihenfolge

Sie haben sich ein hochwertiges Audiokabel ausgeliehen und können in einem Hörtest kaum einen Unterschied zu einer einfachen Beipackstrippe feststellen? Oder Sie versuchen vergeblich, mit Spezialsprays Ihre CD-Sammlung klanglich aufzupeppen? Hören Sie keine klangliche Verbesserung, obwohl die Fachpresse oder Ihr Händler das eingesetzte Produkt über alles lobt?

Spätestens dann, sollten Sie sich über das mögliche Klangpotenzial Ihrer Tuningmaßnahme Gedanken machen. Soll heißen: Wenn beispielsweise Ihre Lautsprecher ungünstig aufgestellt sind und dies durch wummernde Bässe und ein verwaschenes Klangbild quittiert wird, wird Ihnen auch das beste Superkabel nicht helfen.

Es ist also extrem wichtig, sich erst um die Optimierungsmaßnahmen mit dem größtem Potenzial zu kümmern. Erst dann ist es möglich, feine Nuancen bei anderen Optimierungsversuchen mit einem kleineren Klangpotenzial zu hören.

Wichtigkeit der Tuningmaßnahmen in Reihenfolge

  1. Optimale Aufstellung der Lautsprecher finden
  2. Reduzierung von elektrischen Feldern im Hörraum. (Elektrosmog)
  3. Optimierung der Stromversorgung ihrer Anlage. Netzkabel usw.
  4. Resonanz-Tuning durch Racks,Gerätebasen und spezielle Füsse.
  5. Upgraden der Kabelverbindungen ihrer Geräte.
  6. Raum-Tuning, bedämpfen und Nachhallzeiten optimieren.
  7. Tonträgertuning, Sprays,entmagnetisieren, Resonanz-Beruhigung.

 

Diese Angaben sind als grobe Orientierung für die meisten Audioanlagen zu verstehen. Im Einzelfall können durchaus auch andere Prioritäten sinnvoll sein.

Reden Sie mit uns, wir helfen gerne weiter.

Tuning-Bestseller des Jahres, 2020,2021 und wohl auch 2022

Vortex HiFi Groundoptimizer, eine Erfolgsgeschichte

Für einen sauberen Klang braucht es eine saubere Masse. Der Ground Optimizer ist Ihr Mülleimer für Massestörungen.

Die Forderung lautet, die Massestörungen soweit wie irgend möglich zu reduzieren. Genau dies leistet die revolutionäre Vortex HiFi Ground Optimizer Technik. Der Ground Optimizer ist ein 1,73 m langes Kabel mit zwei Steckern. Der eine wird mit der Masse eines Gerätes und der andere mit dem Erdpotential der Netzsteckerleiste verbunden .

Es gibt sie für Cinch, USB-A, USB-B, RJ45, XLR und Gabelschuh. Die Masse-Störungen werden über eine HF-optimierte und Wellenwiderstandsoptimierte Leitung von der Masse des Gerätes in eine spezielle Entkopplungsschaltung im Netzstecker abgeleitet und vernichtet. Der Optimizer ist praktisch an jedes HiFi-Gerät anschließbar.

Jedes HiFi-Peripheriegerät, wie Laptop, Router oder Streamer, ist optimierbar. Schon ein Ground-Optimizer beeinflusst die ganze Kette dramatisch. Von den Massestörungen befreit, ist das Ergebnis eine nie gekannte Ruhe, beeindruckende Klarheit und ein unfassbarer Detailreichtum.

Weitere Informationen zum Groundoptimizer

PDF Test in Hörerlebnis 2018

Forever young

Wie erhalten wir den Klang unserer HiFi-Anlage?

Lieber Musikfreund, immer wieder kommt es vor, dass die Klangqualität unserer HiFi -Anlagen schwankt, ohne dass wir einen technischen Grund dafür erkennen, oder wir kaufen ein Gerät oder Zubehör, und irgendwann haben wir das Gefühl, dass es es den Klang nicht so verbessert, wie wir das am Anfang erlebt hatten.

Bilden wir uns das nur ein?

Im HiFi-Bereich kennen wir seit Jahrzehnten schon den Effekt, dass sich der Klang verbessert, wenn man beispielsweise einen 75Ohm-Abschlussstecker einsetzt. Nimmt man nach einigen Jahren dieses früher gut wirkende Tool aus der Anlage, stellt man überrascht fest, dass der Klang ohne sogar besser ist.

Wie kann das sein?

Eine Antwort auf diese Frage bieten die Bedienungsanleitungen der Zubehörgeräte wie Conditioner zur Entmagnetisierung oder zur Beseitigung statischer Elektrizität, welche den Originalzustand des Zubehörs erhalten sollen. Diese Maßnahmen der Reinigung, Entmagnetisierung, Neutralisierung usw. können dramatische Auswirkungen auf den Klang haben.

Der Grund für die Klangverschlechterungen des bewährten Zubehörs sind Felder und Ströme. Elektrische und magnetische Felder sowie Ströme sind grundsätzlich geeignet, in allen Materialien Strukturen zu bilden, und so den Klang negativ zu beeinflussen. Grundsätzlich gilt, dass jedes einzelne Teil Ihrer Anlage mehr oder weniger der Beeinflussung durch Felder ausgesetzt ist. So sollten in unterschiedlichen Abständen alle Teile der Anlage von flüchtigen Informationen, die sich in den Materialien gebildet haben, “gereinigt” werden Mit „gereinigt“ meinen wir das „flüchtige Informationen“, welche den Klang beeinträchtigen können, beseitigt werden.

 

Aufgrund der Erkenntnis, dass die klanglichen Effekte in aller Regel kein Problem eines Restmagnetismus sind, sondern aufgrund von klangschädlichen Informationen entstehen, hat Vortex-HiFi eine Lösung auf Basis von Dauermagneten entwickelt. So wurde für das Löschen von diesen „flüchtigen Informationen“ ein sogenannter „IRASER“ mit informierten Dauermagneten konstruiert.

Der „IRASER“ ist ein 25 cm langer und 1,6 cm starker Holzstab, der mit bis zu 2 informierten Supermagneten versehen ist. Damit kann man ferromagnetische Objekte, wie Stecker und ähnliches, entmagnetisieren, sowie nicht magnetische Objekte, wie Kabel oder Kunststoff-Caps, von „flüchtigen Informationen“ befreien und gleichzeitig positiv „informieren“. Der Vorteil gegenüber einem klassischen Entmagnetisierer ist, dass die zu löschenden Objekte, wie Kabel oder Caps, nicht von den Geräten getrennt werden müssen.

Natürlich können Sie damit auch CD`s , DVD`s, LP`s, Display`s usw. behandeln. Ein optimales Allroundwerkzeug um Ihre Anlage wieder an den klangrelevanten Stellen zu optimieren.

Den „IRASER“ gibt es ab Januar 2022 in 4 verschiedenen Qualitätsstufen.

Preise, je nach Ausführung, von 100,- bis 600,- €

Der neue Iraser 4 Sigma besitzt das neueste und leistungsfähigste Informationskonzept für die Wahrnehmungsoptimierung, das Vortex HiFi je entwickelt hat. Diese neuen Sigmatechniken schaffen eine unglaubliche Durchhörbarkeit, extremen Detailreichtum und Klarheit.

Preis Iraser 4 Sigma 599,- €

Weitere Informationen zum Iraser